Willkommen in die Gemeinde Žminj

Žminj ist eine Kleinstadt im Zentrum der istrischen Halbinsel und ein Schnittpunkt der sieben regionalen Verbindungsstrecken: Richtung Pula, Rovinj, Poreč, Pazin, Labin, sowie Richtung Čepićko polje und Raša-Mündung.

Von der Stadt gehen strahlenförmig die Straßen in alle Richtungen aus, wie Fäden eines Spinnennetzes, das 103 Dörfer miteinander verbindet. Diese Wege führen auch durch zahlreiche Felder und Gärten, Wälder und Weiden, die am besten zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erforschen sind. Die Natur in Žminj ist wahrhaftig zauberhaft.

Der Großraum Žminj ist auch nach starker Entwicklung des Landtourismus und Entwicklungsmöglichkeiten verschiedener Formen des selektiven Tourismus wie Kultur-, Religions-, Wissenschafts- und Freizeittourismus interessant.
Žminj Umgebung ist nach ihren zahlreichen ruralen Objekten bekannt, wo Sie einheimische istrische Küche und traditionelle Stimmung genießen können. Alte istrische Häuser und Bauernhäuser wurden neugestaltet, und bieten neben Unterkunft die einheimische istrische Küche und den Kontakt mit der unberührten Natur.

Bartulja ist das größte Volksfest in Žminj, das den einheimischen und ausländischen Besuchern vier Tage lang im August Unterhaltung, Rekreation und Kultur bietet.

Neben Straßen, auf den Feldwegen, Wiesen…entlang Trockenmauer findet man kleine Steinbauten aus Trockenmauerwerk, die s.g. kažun. Einst dienten sie den Bauern als Unterschlupf vor dem Regen aber auch als Ablage für ihr Werkzeug und die Ernte.

Haben Sie Žminj als Ihr Urlaubsziel gewählt, war das die richtige Entscheidung. Bezaubernde Natur, freundliche Menschen und die einheimische Küche unserer Omas warten auf Sie.